top of page
Bild_Sportplatz_1 - bearbeitet (2).png

Blog

  • AutorenbildMarkus Paulus

Deutsche Vizemeisterin beim FC Edelsfeld


Inge Behringer bei der Siegerehrung (Quelle: Inge Behringer)

Deutsche Vizemeisterin darf sich seit kurzem Inge Behringer vom FC Edelsfeld nennen. Beim Hannover-Marathon am 21.04.2024 belegte sie in der Altersklasse W50 den zweiten Platz in einer Zeit von 3:05:56 Stunden und sicherte sich damit die Silbermedaille knapp hinter der Siegerin Raija Schmidt (LSF Münster). Bereits beim Zieldurchlauf in Hannover im vergangenen Jahr stand für Inge fest, dass sie auch 2024 wieder teilnehmen wird. Es ist eine schnelle Strecke und  eine tolle Atmosphäre in Hannover schwärmt sie. Von da an begann die Vorbereitung mit einem selbst entworfenen, ausgeklügelten Trainingsplan, der in ihren Alltag mit Schichtarbeit, Familie und ehrenamtlichem Engagement eingepasst werden musste. Wegen des ungewöhnlich frühen Zeitpunkts im Jahr arbeitete Behringer bereits letzten Sommer an den Grundlagen, um dann im Herbst und Winter den Schwerpunkt auf Kraft und Tempo zu legen. Anhand der Werte einer Leistungsdiagnostik und der Halbmarathonzeit von 1:27 im Vorfeld berechnete die 50-jährige eine Zeit von unter 3:10 Stunden als Vorgabe. Die deutsche Meisterschaft wird jährlich bei einem anderen Marathon ausgetragen. Dass heuer zufällig die Wahl auf Hannover fiel, war für Inge eher Nebensache. Zum Start um 9 Uhr dröhnte „Rock you like a hurricane“ von der Hannoveraner Band Scorpions aus den Lautsprechern. Es stellte sich schnell heraus, dass der Titel dieses Mal Programm war. Ein starker böiger Wind machte den Läufern schwer zu schaffen. Inge sah das Erreichen  ihrer Zielzeit  immer mehr schwinden. Nach der Hälfte der Strecke besserten sich die Verhältnisse, die Strecke durch die Stadt war etwas besser vom Wind geschützt und die Edelsfelderin machte Kilometer um Kilometer wieder Zeit gut. Die Renneinteilung klappte optimal, Inge Behringer konnte noch zulegen und die letzten fünf Kilometer der Marathonstrecke waren sogar ihre schnellsten. Sie unterbot die selbst vorgegebene Zeit und verpasste ihre über zehn Jahre alte Marathonbestmarke nur knapp. Als zweitbeste Deutsche in ihrer Altersklasse wurde Behringer bei der Siegerehrung aufgerufen und erhielt die Medaille des Deutschen Leichtathletikverbandes. Dies war ein sehr emotionaler Moment, sag Inge. Die nächste Teilnahme in Hannover ist für 2025 bereits fest eingeplant. Es scheint, dass sie nach mehr als zwanzig Marathons ihr optimales Pflaster in der Hauptstadt Niedersachsens gefunden hat, auch wenn dieses Rennen auf weniger Medieninteresse stößt als etwa Berlin oder Hamburg. Die bodenständige Läuferin engagiert sich ehrenamtlich beim FC Edelsfeld und kümmert sich auch um den Nachwuchs. Als langjährige Übungsleiterin beim Kinderturnen und Lauftrainerin im Kindergarten kennt sie in Edelsfeld praktisch jedes Kind. Zurück von der nationalen Bühne lässt es sich die engagierte Sportlerin nicht nehmen, an den lokalen Sportveranstaltungen teilzunehmen. Als nächstes steht der Start mit der Edelsfelder Damenstaffel beim Landkreislauf auf dem Programm. Hier ist sie Mannschaftsführerin und Zugpferd zugleich. Drei Wochen später dann der Edelsfelder Hahnenkammlauf, wo Inge neben der Mitarbeit im Organisationsteam die Zeit findet, die Strecke durchaus mit Ehrgeiz selbst in Angriff zu nehmen. Bericht: Manfred Rupprecht

99 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page